DerEinzige

gedanken zur illusorischen realität des einzigen und seines eigenthums ...
... Ausgabe 198 ... 12. Jhrg.

«« »»

rubrik: mac

DerEinzige & traumfahne.de

zeitschrift zum selbstausdrucken im eigenverlag vom 30. 7. 2006 | gesamtausgaben: 198

quanta via fink auf mac

30. Juli 2006 | ausgabe drucken     | email mail facebook f***book twit tw | ein leserbrief | leserbrief schreiben    

kurze antwort auf zwei fragen …

compilationszeiten von mehreren stunden können durchaus vorkommen, alldieweil, und das ist ja das schöne an paketmanagern, alle anderen benötigten programme und tools von fink automatisch compiliert und installiert werden. bei quanta sind das sicher ne ganze menge (wahrscheinlich inkl. kde) also geduld ;) .
es kann sogar vorkommen, dass du mehrere anläufe machen musst – das ist u.a. ein grund, warum ich mich dem pkgsrc zugewandt habe.
wenn alles fertig ist und du in den einstellungen nichts geändert hast, öffnest du x11 (ja das brauchst du ebenso wie die installierten developer tools ;) ) und wechselst mit der dort erscheinnenden shell nach /sw/bin (cd /sw/bin), schaust wie sich quanta dort genau nennt (ls) und machst dann ein fröhliches ./quanta_wie_es_sich_nennt.
wenn du damit zufrieden bist kannst du dann in der .xinitrc einen ständigen shortcut anlegen – das ist aber erst der nächste schritt :D

autor: jeff brett, verfasst am 30. 7. 2006
permalink: http://dereinzige.de/2006/07/30/quanta-via-fink-auf-mac/
short url: http://dereinzige.de/75

einen leserbrief schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.

«« »»

durchschnittlich 29 abonnenten täglich
leser: 2 online, 812973 gesamt seit dem 16.februar 2006.

home | editorial | über | datenschutz | impressum

springe zum seitenanfang